Manubach - Ortslage [61099]

Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1

Zust. Dienststelle: DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück mit Dienstsitz: Simmern

 
© DLR
 
Die Ausführungsanordnung wurde am 03.02.2015 erlassen. Mit Wirkung vom 16.03.2015 sind die im Flurbereinigungsverfahren festgesetzten zeitweiligen Einschränkungen des Eigentums aufgehoben.
letzte Aktualisierung: 02/04/2015
 

1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachungen
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Simmern
8. Verfahrensdaten
9. Verfahrensbilder
10. Formulare und Merkblätter

 
1. Verfahrensgebietoben
 
 
 
2. Ziele des Verfahrensoben
 
Durch die Flurbereinigung gemäß § 86 FlurbG soll die Landentwicklung (insbes. Maßnahmen der Dorferneuerung, des Naturschutzes und der Landschaftspflege sowie der Gestaltung des Orts- und Landschaftsbildes) gefördert werden. Mit Änderungsbeschluß vom 30.07.2007 wurden größere Flächen zur besseren Ortsrandgestaltung zugezogen. Die Zuziehung der ortsnahen Waldflächen erfolgte zur besseren Arrondierung.
 
3. Verfahrensablaufoben
 
Einleitende Informationen 05/04/95
Anordnungsbeschluss 01/01/95
Wahl des Vorstandes der TG 09/05/2007
Feststellung der Wertermittlung 07/02/2010
Wege- und Gewässerplan mit landschaftspflegerischem Begleitplan 12/02/2008
Planwunschtermin 08/30/2010
Allgemeiner Besitzübergang 11/15/2011
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes 05/22/2012
Eintritt des neuen Rechtszustandes 02/03/2015
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungenoben
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
manubach_presse003.pdf manubach_presse003.pdf
manubach_36er_anordnung.pdf
Vorläufige Anordnung
vom 09.10.2008
verzichtuvp.pdf
Vollzug des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)
vom 18.07.2008
Änderungsbeschluss.pdf
Änderungsbeschluss
vom 20.01.2009
wertermittlung.pdf
Wertermittlung und Planwunsch
vom 05.05.2010
feststellung we.pdf
Feststellung der Wertermittlung
vom 02.07.2010
Obstbaum.pdf
Mehr Grün, Obstbaumschnitt
vom 30.03.2011
Abfindungsinfo.pdf
Kennzeichnung der Neuen Flurstücke
vom 26.09.2011

VorlBesitzeinweisung.pdf
Vorläufige Besitzeinweisung
Obstbaumschnittkurs
Ueberleitungsbest.pdf
Überleitungsbestimmungen
Bekanntgabe- und Anhörungstermin über den Inhalt des Flurbereinigungsplanes
Vergabe Masseland
Bewerbervordruck Vergabe Masseland
Zuteilungsbedingungen Vergabe Masseland
Bekanntgabe Nachtrag 1
vom 12.11.2013
Hebung der Flurbereinigungsbeiträge
vom 10.02.2014
Ausführungsanordnung
vom 03.02.2015
 
5. Kartenoben
 
 
6. Vorstand der TGoben
 
Vorsitzender der TG:
Joachim Scherer
Anschrift:
In Der Zech 4, 55413 Manubach
Telefon:
Email:
sonstige Mitglieder:
Reinhold Jung,
Willi Seckler,
Harald Kurz,
Günther Heyles,
Ernst Krebs
 
© DLR
 
7. Mitarbeiter des DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Simmernoben
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
55469 Simmern, Schloßplatz 10
Email:
Landentwicklung-RNH@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Nick, Werner
Sachgebietsleiter Planung und Vermessung:
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Lang, Christa
Sachgebietsleiter Landespflege:
Hadlok, Doris
Sachgebietsleiter Bau:
Flatz, Amadeus C.
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdatenoben
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
56 ha
Anzahl der Ordnungsnummern (Eigentumsverhältnisse):
367
Kosten:
161300 Euro
Finanzierung:
Der Finanzierungsplan, der mit 161.300 Euro abschließt, wurde am 02.12.2008 genehmigt. Der Zuschuss liegt bei 75%.
beteiligte Gemeinden:
Manubach, Oberdiebach
 
9. Verfahrensbilderoben
 
 


www.landentwicklung.rlp.de




10. Formulare und Merkblätter



Formulare - Merkblätter zum Ausfüllen und Ausdrucken

Vermessung und Abmarkung in Flurbereinigungsverfahren
Vollmacht
Erklärung
Empfangsvollmacht
Antrag auf Grenzanzeige der neuen Flurstückel