EEG 2021

Stand: 12/17/2020
Das EEG 2021 wurde am 17.12.2021 im Bundestag verabschiedet.
Viele Änderungen, vieles anders als erwartet und deswegen Folgendes in Kürze:
- Vergütung:Neuanlagen = 16,4 ct/kWh
Bestandsanlagen = 18,4 ct/kWh
Kleinanlagen (mit DV) = 22,12 ct/kWh
Bonus für bezuschlagte BGA <500 kW im Zeitraum 2021-2025 in Höhe von 0,5 ct/kWh.
- Güllevergärung:Keine Beschränkung der Bemessungsleistung auf 75 kW.
Ab <100 kW installiert werden allerdings nur 50% Stromertrag vergütet.
- Flexzuschlag:Neu-BGA <100 kW erhalten den gestiegenen Flexzuschlag in Höhe von 65 €/kW.
Achtung: Bei vorheriger Inanspruchnahme entsteht Doppelförderung in der zweiten Förderperiode und Flexzuschlag verringert sich.
- Degression:Ab 1. Juli 2022 0,5 % Degression.
- Anforderungen an Flexibilisierung:Flexdeckel ist aufgehoben.
Hier neue Qualitätsanforderung = BGA, die über mehr als ein BHKW verfügen, müssen an mind. 4000 Viertelstunden im Jahr mind. 85 % ihrer installierten Leistung abrufen (es werden also keine Altmeiler mehr geduldet).
Für neu bezuschlagte BGA wird nur noch die jenige Bemessungsleistung vergütet, die 45 % der installierten Leistung beträgt (vorher 50 %).
Für BGA der Sondervergütungsklasse für Güllevergärung gesteht als Ausnahme der alte Satz 50 % weiter.
- MaisdeckelMaximal 40 Masseprozent Mais und Getreidekorn dürfen eingesetzt werden.


Mehr lesen unter
www.energiezukunft.eu





Zur Historie in 2020 folgend:
29.09.2020:
Folgend klicken WebSeminaren von C.A.R.M.E.N. e.V. zum EEG 2021:
Weiterleitung zu C.A.R.M.E.N e.V.




Mit Datum 23.09.2020
wurde im Bundeskabinett das EEG 2021 beschlossen.

Anbei der Gesetzentwurf EEG 2021 unter
www.bmwi.de

und zum Download eine Skizze von Rheinland-Pfalz zur s.g. Südquote.
Hier geht es um die mögliche Zuschlagsmenge bei der Ausschreibung. Details folgen.

Suedquote_RLP_EEG2021.pdfSuedquote_RLP_EEG2021.pdf
Download:


markus.gasper@dlr.rlp.de     www.DLR-Eifel.rlp.de drucken nach oben  zurück